Dresden (SMS). Familienministerin Petra Köpping hat heute die neue Datenbank zur Familienbildung in Sachsen FABISAX online gestellt. Unter der Adresse www.fabisax.sachsen.de werden zukünftig alle Angebote zur Familienbildung im Freistaat gebündelt zur Verfügung gestellt. Dabei können die Angebote sowohl passend zur jeweiligen Lebenssituation als auch nach dem Ort gesucht werden.

Ministerin Köpping sagte zum Start des neuen Angebotes: »Sachsen hat viele Angebote zur Familienbildung und –beratung. Mit dem neuen digitalen Format ist es für unsere Familien ganz einfach, das passende Angebot in ihrer Region zu finden. Die digitale Onlinesuche kann man bequem mit PC, Handy oder Tablet starten. FABISAX ist ein modernes und familienfreundliches Angebot, welches den Nerv vieler Familien trifft.«

Mit der Onlinesuche lassen sich nahezu für alle Lebenslagen und Situationen passende Angebote finden. Die Angebote reichen dabei von professionellen Beratungen über Eltern-Kind-Kurse bis zu Treffen mit Gleichgesinnten. Auch die Themenvielfalt ist groß: ob Fragen zu Erziehung oder Partnerschaft, zum Umgang mit dem Baby, zu finanziellen Unterstützungsmöglichkeiten, zur Mediennutzung oder zur Gesunderhaltung der Familie, es finden sich viele interessante Kurse und Veranstaltungen.

»In Sachsen gibt es viele Angebote im Rahmen der Familienbildung. Sie sind ein wichtiger Baustein, um Familien in allen Lebenslagen zu unterstützen und zu begleiten. Wir möchten diese noch bekannter machen und haben dafür die zentrale Plattform FABISAX geschaffen«, sagte Köpping.
Dazu sei mit FABISAX ein Name gefunden worden, der sehr leicht zu merken sein. Wichtig sei aber, dass FABISAX die bisherige Öffentlichkeitsarbeit der Anbieter nicht ersetzen, sondern ergänzen soll.

Zu den Anbietern, die ihre Angebote im Rahmen von fabisax.sachsen.de veröffentlichen, gehört auch der Familienbund der Katholiken in den Bistümern Dresden-Meißen und Görlitz e.V.. Familien und Paare finden hier jetzt auch die Angebote KESS erziehen und EPL – Ein Partnerschaftliches Lernprogramm für Paare.

In den nächsten Wochen wird die Datenbank weiter ergänzt. Dazu wurde beim zuständigen Projektträger, der Evangelische Aktionsgemeinschaft für Familienfragen (EAF), ein Redaktionsteam eingerichtet, das Kontakt mit den Anbietern hat und bei der Befüllung zur Seite steht. Gleichzeitig wird das Redaktionsteam auch dafür sorgen, dass die Angebote laufend aktualisiert werden.

FABISAX – das große Online-Suchportal für Familien ist gestartet